Upcoming events

Freitag, 28. Oktober 2022
20:15 Uhr
LIVE @ Dietzebäscher Kerb
Theater Schöne Aussichten
Schäfergasse 22, Dietzenbach

Holleraduliöö.

Ein Haufen begnadeter Musiker, der sich 2016 zusammengetan hat, um im Theater Schöne Aussichten (Thesa) Live-Mucke zu machen. Mit dem Rustical „De Bersch ruft“ – nach dem Watzmann, uff Hessisch – und dem Singspiel „Zum weißen Rössl am Bieberbach“ – ebenso lokal eingefärbt – hat sich die zurzeit sechsköpfige Band in die Herzen der Thesa-Besucher gespielt. Und jetzt?
Aus Ernst wurde Spaß! Weiter geht’s mit originellen originalen Coverversionen von Songs, die ihr so sicher noch nicht gehört habt.

Musikvideos

Der Goldene Reiner
(“Goldener Reiter”-Cover)

  • Beschreibung

    Theaterhäuptling statt Herbergsvater – die Palmdudler rocken die Anstalt

    Wir sind sicher: An die Tanzmoves von unserem Peter kommt Joachim Witt nicht ran. Die Palmdudler haben sich dessen NDW-Klassiker „Der Goldene Reiter“ vorgeknöpft und ihn noch verrockter gemacht.

    „Der goldene Reiner“ ist ein Künstler, der sich in einer Welt wiederfindet, in der plötzlich kein Platz mehr für Kultur ist. Parallelen zu etwaigen Pandemien oder Dietzenbacher Schauspielern sind natürlich purer Zufall.

    Die Haus- und Hofband des Theaters Schöne Aussichten haut jedenfalls mächtig in die Saiten, Tasten und Becken und liefert das nächste Brett mit Ohrwurmgarantie. Erinnerungen an die monotone NDW-Zeit werden hier einmal kräftig durchgeschüttelt und mit instrumentaler Tiefe versehen.

    … Monotonie in Südhessen? Klingt nach dem nächsten Hit.

  • Credits

    Music and Text: Joachim Witt, Frank Dostal (bis auf den einen Buchstaben)
    Vocals: Peter Kämmer
    Accordion: Peter Kämmer
    Bass: Alexander Greiner
    Drums: Udo Jünger
    Guitars: Jan Schäfer
    Keyboards: Uwe Schmedemann
    Backing Vocals: Birgit Reuter, Daniela Wentz

    Mixing and Mastering: Uwe Schmedemann
    Camera: Lisa Elli Schmedemann, Udo Jünger
    Video editing: Udo Jünger

    Der Clip enthält GEMA-pflichtige Musik.

Pokerface
(Lady Gaga Cover)

  • Beschreibung

    P-p-p-Palmdudler! Jap, die Jungs und Mädels haben sich an „Pokerface“ von Lady Gaga gewagt. Ohne eine Miene zu verziehen, schütteln die Dudler einen deutschen Rocksong mit Akkordeon-Einlage und Black-Sabbath-Hommage aus dem Ärmel. Der Song kommt diesmal ohne synthetische Klänge aus, was dem Keyboarder jedoch in die Karten spielte – denn der hat sich nach langjähriger Pause mal wieder an die sechs Saiten gewagt.

    Jeder Musiker wie immer ein Ass an seinem Instrument. Aber was führen Pupetta la Morte und Nonna Furiosa im Schilde? Die Antwort gibt’s im Musikvideo.

  • Credits

    Music and Text: Lady Gaga, RedOne
    Translations: Google(R), Alexander Greiner, Lisa Elli Schmedemann
    Arrangement: Die Original Palmdudler
    Videostory: Alexander Greiner

    Singer & Musicans:
    Vocals: Daniela Wentz
    Choir and Adlibs: Birgit Reuter and Peter Kämmer
    Accordion: Peter Kämmer
    Bass: Alexander Greiner
    Guitars: Jan Schäfer and Uwe Schmedemann
    Drums: Udo Jünger

    Actors:
    Pupetta la Morte – Daniela Wentz
    Nonna Furiosa – Birgit Reuter
    Alberto – Alexander Greiner
    Branco – Udo Jünger
    Don Schmedino – Uwe Schmedemann
    Johnny Glatzo – Peter Kämmer
    Chico – Jan Schäfer
    Die Mütze – Ralf Jungermann
    Willi Eilisch – Alexander Greiner

    Mixing and Mastering: Uwe Schmedemann
    Camera: Lisa Elli Schmedemann, Udo Jünger
    Technical Equipment: Ralf Jungermann
    Video editing: Udo Jünger

    Der Clip enthält GEMA-pflichtige Musik.

Svalutation
(Adriano Celentano Cover)

  • Beschreibung

    Back to the 70ies! Die Palmdudler liefern mit ihrer Version von „Svalutation“ den nächsten Gute-Laune-Song – mit Beachfeeling, Hippie-Flair und unechten Haaren.

    Das Original von 1976 haben Adriano Celentano und Vito Pallavcini eigentlich als Protestsong verfasst. Die scharfen, ironischen Worte standen schon damals im Kontrast zur sorglosen Musik. Die Palmdudler wären aber nicht die Palmdudler, wenn sie nicht das Motto „Aus Ernst wurde Spaß“ verfolgen und die Ironie hinter der Sozialkritik auf ihre Weise interpretieren würden – aus Protest gegen schlechte Laune!

  • Credits

    Music and Text: Adriano Celentano, Vito Pallavicini, Luciano Beretta, Gino Santercole
    Vocals: Daniela Wentz
    Accordion: Peter Kämmer
    Bass: Alexander Greiner
    Drums: Udo Jünger
    Guitars: Jan Schäfer
    Keyboards: Uwe Schmedemann

    Mixing and Mastering: Uwe Schmedemann
    Camera: Lisa Elli Schmedemann
    Technical Equipment: Ralf Jungermann
    Video editing: Udo Jünger

    Der Clip enthält GEMA-pflichtige Musik.

Is noch Bier do –
(Hessisches Despacito Cover)

  • Beschreibung

    Was tun Musiker, wenn sie dank dieses Virus nichts tun dürfen? Ganz einfach: Musik!
    Alle Parts sind in häuslicher Isolation separat eingespielt.
    Auch das Video ist konform der aktuell herrschenden Hygienevorgaben entstanden.

  • Credits

    Music: Luis Fonsi, Erika Ender
    Lyrics: Alexander Greiner

    Vocals: Birgit Reuter und Peter Kämmer
    Rap: Willi Eillisch
    Accordion: Peter Kämmer
    Bass: Alexander Greiner
    Drums: Udo Jünger
    Guitars: Jan Schäfer
    Keyboards: Uwe Schmedemann

    Mixing and Mastering: Uwe Schmedemann
    Camera and Video editing: Udo Jünger

Thesa-Auftritte

Lust, in Erinnerungen zu schwelgen oder du hast einen unserer Auftritte verpasst? Hier entlang:

De Bersch ruft…

Das erste Rustical / Musical “Der Bersch ruft…” aus dem Hause Theater Schöne Aussichten Dietzenbach von 2017. Frei inszeniert nach dem Kultstück “Der Watzmann ruft” von Ambros, Prokopetz und Tauchen auf Hessisch mit viel Dietzenbacher Lokalkolorit.

Regie, Schauspiel- und Gesamtleitung: Reiner Wagner
Musik: Die Original Palmdudler unter der Leitung von Matze Deibel und Uwe Schmedemann
Kamera: Christoph Bockisch
Schnitt: Uwe Schmedemann
Aufnahme der Dernière vom 14.6.2017

Zum weißen Rössl am Bieberbach

Das Singpiel ist frei inszeniert nach dem Lustspiel “Zum weißen Rössl am Wolfgangsee” von Blumenthal und Kadelburg von Hans Müller und Erik Charell. Original Gesangstexte von Robert Gilbert, Bruno Granichstädten und Robert Stolz.

Regie, Schauspiel- und Gesamtleitung: Reiner Wagner
Musik: Die Original Palmdudler unter der Leitung von Uwe Schmedemann und Matze Deibel
Kamera: Charlie Kreuchauff und Udo Jünger
Schnitt: Udo Jünger
Aufnahme der Dernière vom 15.6.2019

Our Snapshots

Uwe in Action

Fabihahns Metier

Open Air

uffm Bersch

Guitarreros

Peter on fire

vorm Auftritt

Brennnessel-Fassenacht